hp_header

Last Update 02.08.2017

Impressum

Bay. Meisterschaften Männer / Frauen U20 / U 18

Samstag / Sonntag, 21. + 22. Juli 2017

Das altehrwürdige Rosenau-Stadion in Augsburg war das Ziel eines 7-köpfige Teams der Forchheimer Leichtathleten. Die bayerischen Meisterschaften der Männer und Frauen sowie der Jugend U20/U18 bedeuteten einen weiteren Höhepunkt im Saisonkalender, bei dem sie mit vielen Bestleistungen und guten Platzierungen in der starken Konkurrenz überzeugen konnten. Beachtlich ist die Konstanz, mit der Moritz Hecht während des kompletten Saisonverlaufs seine Leistung weiterentwickelte. Nach den Erfolgen der Vorwoche bei den Juniorenmeisterschaften galt es für ihn jetzt sich in der Männerkonkurrenz zu behaupten. Nach mäßigen 11,12 sec im Vorlauf über 100m bei allerdings starkem Gegenwind folgte der Knaller im Finale: In seinem bislang schnellsten 100m Lauf (die Siegerzeit betrug 10,29sec!) verbesserte er sich auf die neue Bestmarke von 10,86sec und sprintete damit auf den 5. Rang unter den schnellsten Männern in Bayern. <<< weiterlesen >>>

IMG_5123

 

 

Leichtathletik Kinderkreismeisterschaft

Freitag, 21. Juli 2017

Am Freitagabend verwandelte sich die Sportinsel in die Austragungsstätte der diesjährigen Leichtathletik Kinderkreismeisterschaft, die die Jüngsten in der Leichtathletik die U8-U12 Kinder untereinander austrugen. In kindgerechten Mannschaftswettkämpfen maßen sich die Kinder mit alternativen Wettkampfformen, die gleichzeitig auf die „erwachsenen Leichtathletik“ vorbereiten sollen. Die LG Forchheim bot den Gästen einen kurzen, knackigen Wettkampf, der sich sehen lassen konnte. <<< weiterlesen >>>

IMG_5120

 

 

Bayerische Meisterschaften U23 und M/W 15 in Regensburg

Samstag, 15. Juli 2017

Reichlich mit Edelmetall behangen kehrte unsere Mannschaft von den bayerischen Meisterschaften der Junioren und der M/W 15 aus dem schönen Regensburger Stadion direkt an der Donau zurück. Mehrfach-Starter Moritz Hecht konnte sich nach dem Gewinn der Silbermedaille über 100m in 10,93sec am Samstag anderntags das langersehnte Gold nach dem Titelgewinn über die Stadionrunde in 49,23 sec um den Hals hängen lassen.Jano Schubert behielt die Nerven in einem spannenden Hochsprungwettbewerb und wurde völlig überraschend ebenfalls mit Silber nach übersprungener neuer Besthöhe von 1,93m belohnt.Zuvor musste sich Jonas Saffer über 100m der M15 nach starken Auftritten in den Vor- und Zwischenläufen im Finale einzig den Überfliegern aus der Münchner Gegend (10,99sec!!) in ebenfalls hervorragenden 11,56sec geschlagen geben und konnte sich über die Bronze freuen. Die 4x100-Staffel der Junioren mit Dominik, Moritz, Jano und Mario verbesserte den Forchheimer Rekord auf starke 43,02 sec was Rang 4und die Qualifikation für die Deutschen Juniorenmeisterschaften im kommenden Jahr bedeutet.

 

 

 

Vierkampfmeisterschaften in Wunsiedel

Sonntag, 02. Juli 2017

Wunsiedel - Die gute Schülerarbeit trägt in der LG Forchheim weiterhin reiche Früchte. Auf den Vierkampfmeisterschaften in Wunsiedel präsentierte sich der Nachwuchs dem Oberfränkischen Bezirk und kürte seine Meister im Fichtelgebirgstadion. Sechs Schüler der Altersklassen U14 präsentierten sich hellwach und überzeugten mit zahlreichen persönlichen Bestmarken und guten Platzierungen.Für alle Starter war es zudem der erste Vierkampf ihres Lebens und bis auf einen auch ihr erster Hochsprung ihrer Karriere und durften deshalb auch Stolz auf sich sein. Dreimal Silber war die Ausbeute der Youngsters und diese strahlten deshalb auch um die Wette. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Oberfränkische Meisterschaften Männer / Frauen / Jugend

Sonntag, 02. Juli 2017

Die Erwachsenen und Jugendlichen der LG Forchheim nutzten die Bezirksmeisterschaften in Bamberg als Leistungstest für die Bayerischen Meisterschaften Mitte Juli und räumten bei der Gelegenheit gleich 14 Meistertitel ab. Leider ließ das wechselhafte Wetter mit böigem Wind und Regenschauern nur wenig Spielraum für Bestmarken, tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Bedauerlich war, dass die kleine Teilnehmerzahl von 124 Teilnehmern, die in Oberfranken anscheinend immer mehr Standard wird.
Jeweils drei Titel gingen auf das Konto von Janina Buck (U20) und Moritz Hecht (Männer), die in diesem Jahr die Zugmaschinen der LG Forchheim sind. Buck siegte souverän über 100m (12.90s), den 200m (26.37s) und im Weitsprung (5,18m).  Derweil glänzte Hecht erneut im 100m Sprint (10.96s) und über die doppelte Distanz (22.25s), sowie über die 400m (50.42s) und war dem zufolge mit seinen Ergebnissen sehr zufrieden.  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Deutsche Seniorenmeisterschaften

Sonntag, 02. Juli 2017

ZITTAU – Im Auestadion von Zittau war der Thüringische Landesverband der perfekte Ausrichter, der diesjährigen Deutschen Leichtathletik Seniorenmeisterschaften, die mit einem punktgenauen Zeitplan, von Freitag bis Sonntag, und toller Athletenbetreuung den Saisonhöhepunkt für die Senioren, zu einem echten Highlight der Saison gemacht hatten. Lediglich der Wettergott hatte diesmal kein Einsehen und so wurden auch die Akteure der LG Forchheim nicht von dem eher aprilmäßigen Wetter verschont. Mal Regen, mal Sturm und vereinzelt sonnige Abschnitte machten es allen schwer. Dennoch ließen sich die Forchheimer nicht aus der Ruhe bringen und waren in Goldgräberstimmung. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Leichtathletik Nachwuchs der LG Forchheim
bei den Kreismeisterschaften erfolgreich

Samstag, 24. Juni 2017

Bayreuth - Bei den Kreismeisterschaften der Schüler-/innen in Bayreuth mischte der Nachwuchs U14/U12 der LG Forchheim ausgezeichnet mit. Mit sechs Siegen hatten diesmal die Jungs die Nase vorn. Max Hoffmann M13 siegte über 75m (10.68s) bei starkem Gegenwind genauso wie im Kugelstoßen mit 8,13m und im Ballwurf mit 38,50m. Johannes Sladek (M13) machte dafür im Weitsprung alles klar und brachte den Sieg mit 3,92m nach Hause. Bei den 11-jährigen war Henrik Hoffmann im 50m Sprint in 7.98s uneinholbar und im Weitsprung hatte er mit 4,32m nicht nur den Sieg, sondern letztendlich auch eine tolle neue Bestleistung stehen.Jakob Treuheit (M12) sammelte immerhin zwei Silbermedaillen. Im 75m Sprint gelang ihm mit 11.50s eine prima Bestzeit und mit 4,12m sprang er erneut über die 4m Marke. <<< weiterlesen >>>

Gruppenbild U14 U12

 

 

Bayerische Blockmehrkampfmeisterschaften in Markt Schwaben

Sonntag, 18. Juni 2017

Markt Schwaben – Bei den Bayerischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Markt Schwaben zeigte Jonas Saffer (im Block Sprint/Sprung /100m/80m Hürden/Weitsprung/ Hochsprung/Speerwurf), dass er wieder voll belastbar ist.Nach fast einjähriger Pause, nach einer langwierigen Muskelverletzung und eines Aufbautrainings, was viel Geduld von dem 15jährigen Realschüler verlangte, holte er sich verdient die Silbermedaille. Mit Bestzeit über die 80m Hürden in 11,62s, die er um fast eine Sekunde pulverisierte, startete er am Sonntag schon früh in den Wettkampf. Nach Bestweite im Weitsprung von 5,56m, setzte er mit 11.68s eine weitere Bestzeit hinterher, bevor er im Hochsprung mit 1,61m nochmals eine Bestmarke heraushaute. Mit guten 38,71m im Speerwurf sammelte er schließlich 2847Punkte, die als „Sahnehäubchen“ auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Lage bedeuteten, die bereits in zwei Wochen stattfinden. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Deutsche Juniorenmeusterschaften in Leverkusen

Samstag, 17. Juni 2017

Ungewöhnlich früh fanden heuer die Deutschen Meisterschaften der Junioren U23 in Leverkusen statt. Mit dabei auf seiner 5. Deutschen Meisterschaft Moritz Hecht, dem heuer erstmalig das Kunststück gelang, über alle 3 Sprintstrecken die nötige Qualifikationsleistung  erbracht zu haben.Über 100m blieb er in 11,01 sec nur einer Zehntel unter seiner Bestleistung, die Zeit war aufgrund der unterschiedlichen Witterungsverhältnisse  trotzdem vergleichbar mit seiner erst vor 2 Wochen in Weinheim gelaufenen Bestmarke von 10,91. Die Hoffnung, ausreichend Zeit zwischen 100m und 400m Lauf zu haben erfüllte sich leider nicht, unbarmherzig schlug das Lospech zu und wies ihm nach dem letzten 100m-Vorlauf gleich den ersten Vorlauf über 400m zu. Bei 49,51sec fehlte da natürlich auf den letzten Metern die Frische, die eine Stunde später dagewesen wäre.  Die Meisterschaft im reinen Leichtathletikstadion des TSV Bayer 04 Leverkusen war dennoch wieder ein großartiges Erlebnis und eine Reise wert.

IMG_5006

 

 

LG Forchheim zu Gast in Bamberg und Regensburg

Sonntag, 11. Juni 2017

LG Forchheim zu Gast in Bamberg und Regensburg

Die Athleten der LG Forchheim waren in den Pfingstferien weiter erfolgreich auf Wettkämpfen unterwegs.
BAMBERG - Einen kurzfristig anberaumten Qualiwettkampf in Bamberg nutzten einige Jugendliche und Erwachsene, um mit Bestleistungen zahlreiche Qualifikationen für die Landesmeisterschaften zu erzielen. So sprintete Jonas Saffer (15) endlich seine ersehnte 100m Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Bremen von 11,80sec. Senior und Trainer Jan Schindzielorz entschied die 100m der Männer für sich in der Zeit von 11.30m und hatte damit eine Saisonbestzeit. Maschinenbaustudent Jano Schubert (Männer), der sich seit diesem Jahr wieder verstärkt dem Hochsprung widmet, <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Oldies but Goodies - Die Senioren der LG Forchheim rockten ind Regensburg

Sonntag, 28. Mai 2017

Die Trainer der so erfolgreichen Jugendlichen und Erwachsenen der LG Forchheim sorgten auf der Bayerischen Seniorenmeisterschaft in Regensburg für eine wahre Titelflut. Mit acht Bayerischen Meistertiteln und einem Bronzeplatz kamen die erfolgsverwöhnten „Jungsenioren“ nach Hause. Der älteste im Bunde, Andy Fenn, seines Zeichen Trainer der U16/14 startete in der M50 im 100m Sprint und im Weitsprung. Bei letzterem bewies er eine Klasse für sich. Nicht nur, dass er sich damit den Titelgewinn sicherte, sondern mit 5,75m knabberte er sogar an der 6m Schallmauer und springt damit weiter als seine 15jährigen Schützlinge. Wenn das keine Kampfansage an die Youngster ist. Im 100m Sprint konnte er zudem mit 13,11s einen feinen Bronzeplatz beisteuern. Die restlichen Forchheimer Trainer der U20 wurden samt und sonders alle mit Gold belohnt. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Gelungener Auftakt in Hof bei der Bezirksmehrkampfmeisterschaft

Sonntag, 28. Mai 2017

HOF - Die Jugendlichen U16/14 und die Schüler U12/10 trafen sich bei Bilderbuchwetter zur Mehrkampfmeisterschaft am Sonntag in Hof. Erfolgreich mit dabei waren auch 15 Teilnehmer aus Forchheim, unter ihnen auch viele, die erstmals im Mehrkampf an den Start gingen und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Mit einmal Gold und fünfmal Silber und zwei Bronzeplätzen war man aus Forchheimer Sicht zufrieden, denn die Zugpferde Jonas Saffer, Luis Lippert und Luisa Benning (alle 15Jahre) waren auf Grund ihres Firmwochenendes verhindert und Ronja Gellenthien zudem verletzt. Doch die jüngeren Jahrgänge überzeugten mit zahlreichen Bestleistungen und guten Platzierungen und eiferten den Großen nach. Max Hoffmann mischte bei den 13jährigen im Block Sprint/Sprung (75m/60m Hürden/Weitsprung/Speerwurf/Hochsprung) erstmals mit und wurde mit 2161 Punkten auf Anhieb guter Zweiter und auch Johannes Sladek verfehlte mit 1841 Punkten nur knapp das Siegerpodest auf Rang vier.  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Kurpfalz-Gala

Samstag, 27. Mai 2017

Erneut in Bestform präsentierte sich Moritz Hecht bei der Kurpfalz-Gala im badischen Weinheim. Bei dem mit nationaler Spitze besetztem Meeting konnte der Forchheimer Sprinter über 100m seine Bestmarke erneut gewaltig steigern. Bei seinem Lauf passte an diesem Tag einfach alles: Optimale Temperatur, Windverhältnisse und Bahnverteilung sorgten  dafür, dass Moritz an diesem Tag erstmals die Schallmauer von 11 sec durchbrechen konnte. Mit hervorragenden 10,91 sec  über die 100m erfüllte er sich der 19-jährige nicht nur einen persönlichen Traum,  die Zeit stellt gleichzeitig nach den erfüllten Normen über 200 und 400m die dritte Qualifikationsleistung für die Mitte Juni in Leverkusen statt findenten Deutschen Juniorenmeisterschaften dar. 6 Stunden später standen bei hohen Temperaturen  die 400m auf dem Programm.  In 49,78 legte der junge Forchheimer zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen  die Stadionrunde unter 50Sekunden zurück. Das diesmal deutlich zu langsam angegangene Rennen  lässt für die nationalen Meisterschaften der U23 in 3 Wochen noch Luft nach oben erahnen.

IMG_4944

 

 

Hochschulmeisterschaften Kassel

Donnerstag, 25. Mai 2017

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Aue-Stadion in Kassel  waren ein weiteres wichtiges Datum im Wettkampfkalender der Sprinter und Springer der LG Forchheim.  Neben Moritz Hecht (Uni Bamberg) gingen Janina Buck sowie Katharina und Dominik Eckner für die Uni Erlangen-Nürnberg erstmals auf deutscher Ebene an den Start und konnten in den mit nationalen Größen heuer außerordentlich stark besetzten großen Feldern überzeugen.  Die halbe Stadionrunde erwies sich dabei als bestens geeignet für neue Bestleistungen:  Neben Moritz Hecht,  der in 22,07 sec  nah an die 22-Sekunden Grenze heranlief und mit dem 12. Platz die beste Tagesplatzierung holte unterbot Dominik Eckner in 22,96 sec erstmals die 23 Sekunden-Marke (23.) .  Janina Buck bestätigte ihren diesjährigen Höhenflug mit einer weiteren Bestmarke in 26,21 sek  (14.), Katharina Eckner lief nach verbummelten Start noch in 27,47 sek auf Rang 18. Zuvor bestätigten bereits die 100m-Sprints die gute Form der Forchheimer:  in 12,61 lieferte Janina ihre zweitbeste Jahresleistung ab, Katharina unterbot in 12,97 erstmals die 13 Sekunden-Grenze und Dominik steigerte sich bei allerdings etwas zuviel Rückenwind auf nunmehr 11,33 sek.  Im Weitsprung landete er bei schwierigsten Windverhältnissen auf Rang 13 in 6,46 m, Janina beschloß ihren Wettkampftag mit soliden 5,26m (Rang 15). Veronika Prell konnte verletzungsbedingt nicht ihren Dreisprungwettbewerb antreten und schonte sich für die 2 Tage später stattfindenden bay. Sinorenmeisterschaften.

IMG_4972

 

 

Forchheimer Nachwuchs agierte erfolgreich

Sonntag, 21. Mai 2017

EBERMANNSTADT - Der Nachwuchs der LG Forchheim zeigte sich in Ebermannstadt, bei den Oberfränkischen Schülermeisterschaften, mit Rahmen Kinderwettkampf, von seiner besten Seite und kam mit zahlreichen Titelgewinnen und Podestplatzierungen nachhause.

 Mit einigen Favoriten im Gepäck ging es auf die Showbühne bei den Oberfränkischen Einzelmeisterschaften, um sich zu präsentieren. Das Bilderbuchwetter machte es den 200 Startern leicht und steuerte zu den ausgezeichneten Leistungen bei. Bei den 15jährigen Jungs war es wieder einmal Jonas Saffer, der sich den 100m Titel in 11.91s souverän sicherte. Im Vorlauf schaffte er sogar 11.87s. Bei den Mädels war es Alexandra Pöhlmann, die die Sprint- Konkurrenz der 15jährigen in Oberfranken derzeit dominiert. Mit neuer Bestzeit von 13.29s gewann sie Gold und rutscht in der Bayerischen Bestenliste damit von Platz 30 auf 14. Über die 300m startete sie erstmals und erreichte mit 47.39s ein respektables Ergebnis.  Hier hatte Teamgefährtin Ronja Gellenthien (15) die Nase vorn. Mit Bestzeit von 46.22s und Quali für die Bayerischen wurde sie in einem spannenden Rennen Dritte der acht Teilnehmerinnen.  Alina Hoyler griff erstmals in diesem Jahr in die 2000m Konkurrenz ein und machte ihre Sache mit 8:42,68min recht ordentlich und wurde Erste. Die 13jährige Charlotte Gundermann wurde im selben Rennen mit 8:45,82min in ihrer Altersklasse ebenfalls erste und ihre Trainingskollegin Emma Schlund sicherte sich in 9:01,91min den zweiten Platz in der W12. Zudem hinterließ Charlotte mit zwei neuen Bestmarken im Weitsprung (4,20m) und im 75m Lauf in 11.15s einen guten Eindruck und ist damit einmal mehr Mehrkampffavoritin am kommenden Wochenende in Hof. <<< weiterlesen >>>

IMG-20170522-WA0003 IMG-20170521-WA0005

 

 

Rolf Watter Gedächtnis Sportfest in Regensburg

Samstag, 13. Mai 2017

Regensburg  -  Beim traditionellen Rolf Watter Gedächtnis Sportfest eilte der LG Forchheim Zug zum nächsten Saisonhöhepunkt. Mit 10 Athleten waren die Forchheim bestens vertreten und bewiesen wieder einmal, dass sich der erhöhte Trainingsaufwand gelohnt haben sollte. Große Starterfelder und exzellente Konkurrenz machten an diesem Tag wieder Top Ergebnisse möglich.
Für einen Quantensprung sorgte einmal mehr Moritz Hecht, der sich weiter auf einem ungeahnten Höhenflug bewegt. Nicht nur, dass er an diesem Tag über die 100m Strecke einen weiteren persönlichen Rekord mit 11.09s sprintete und im exklusiven Teilnehmerfeld den dritten Platz belegte, sondern mit seinem fantastischem 400m Lauf mit dem er in 49.04s in eine neue Läuferdimenson aufgerückt war. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

LG Forchheim zog im Wetter Glück den Hauptgewinn

Sonntag, 07. Mai 2017

Forchheim – Wenn es nach der Wettervorhersage für das Wochenende gegangen wäre, dann hätten die Forchheimer Leichtathleten wieder einmal Pech gehabt mit ihrer Bahneröffnung. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Der Sonntag war für die Ausrichter der Oberfränkischen Meisterschaften im Langhürden und Hindernislauf, sowie den Kreismeisterschaften im Sprint und Sprung auf der hiesigen Sportinsel ein wahrer Glücksfall.
Perfektes Leichtathletik Wetter lockte fast 190 Starter aus der fränkischen Region nach Forchheim und diese nutzten die guten Bedingungen zu Rekordleistungen. Das Wetter trug maßgeblich zu den ausgezeichneten Leistungen bei und so kam es zu spannenden Wettkämpfen am Ufer des Main-Donau-Kanals.Die Gastgeber verzeichneten eine rekordverdächtige, nie vorher dagewesene Siegesreihe. Alleine die Jugend und Aktiven der LG Forchheim sammelten 21 Siege und machten die Qualifikationen für die Landesmeisterschaften klar. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Hervorragender Saisonauftakt für die Forchheimer Leichtathleten

 

Eckental – Zirndorf – Schweinfurt- Eschenbach  Die Leichtathleten der LG Forchheim hatten in ihren Trainingsgruppen unterschiedliche Wettkampfziele am langen Feiertagswochenende ausgespäht und waren ihren Disziplinen und Alterklassen verpflichtend, auf mehreren Bahneröffnungen erfolgreich unterwegs. Das Wetter war wie schon seit Wochen, den Athleten auch diesmal nicht hold. Wind und Kälte holten die Akteure immer wieder ein. Die wenigen sonnigen Momente wurden jedoch gut genutzt.Den Auftakt machte die Trainingsgruppe um Jan Schindzielorz am Samstag in Eckental. Das prognostizierte schöne Wetter ließ hier allerdings auf sich warten. Vielmehr kämpften die Athleten hier gegen Graupel- und Regenschauer bei wechselnden Winden. Die Ergebnisse konnten sich zum Trotz aber sehen lassen und machen Lust auf mehr. Janina Buck zeigte sich in einer herausragenderen Form über die 100m in der Altersklasse U20. Die Studentin verbesserte gleich zum Saisoneinstieg ihre persönliche Bestleitung auf 12.80s und wurde mit dem ersten Platz belohnt. Über die 200m musste sie sich knapp mit dem zweiten Platz in 27.06s zufriedengeben. Ihre jüngere Trainingskollegin Svenja Heidecke gewann die 100m in der U18 in guten 13.30s. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Caorle - Dinkelsbühl - Forchheim
Die LG Forchheim im Trainingslager

April 2017

Die Forchheimer Leichtathleten bereiteten sich diesmal in unterschiedlichen Trainingslagern auf die bevorstehende Saison vor. Während die Jugendlichen U16/14 für eine Woche ins mittelfränkische Dinkelsbühl zogen, blieben die älteren Sprinter diesmal noch auf der heimischen Sportinsel und ein kleinerer Teil entschied sich für Italien, was in der zweiten Osterwoche letztendlich die richtige Entscheidung gewesen war. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Großes Meisterschaftsfinale

Sonntag, 12. Februar 2017

Fürth - Die Leichtathletik Gemeinschaft Forchheim (LG) setzte am Sonntag bei ihrem vorerst letzten  Hallenauftritt, bei der Nordbayerischen Hallenmeisterschaft U20 und U16/14 die Erfolgsserie fort, wenn auch nicht mit so vielen Podestplätzen bestückt, dafür in Masse super platziert. Mit 23 Starts in vier Disziplinen kamen die Forchheimer zweimal auf das Podest  und man konnte in allen Sprintdisziplinen Athleten in die Endläufe bringen, das schaffte die LG zuletzt in den 90iger Jahren.Bei den Routiniers überzeugten einmal mehr die Starter der U20. Allen voran Dominik Eckner im Weitsprung, der trotz einer Bänderverletzung die er sich im Training beim Warmup zugezogen hatte, einmal mehr seinen Erwartungen gerecht wurde. Mit einem Sprung von 6,51m gewann er nach seinem Sieg im Januar bei den Männern, auch die Konkurrenz der Jugend U20  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Deutsche Hallen-Hochschulmeisterschaften Frankfurt

Montag, 30. Januar 2017

Frankfurt Mit seinem ersten Start bei den deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften schloss sich für Moritz Hecht der Kreis der diesjährigen Hallenmeisterschaften. Der Student der Wirtschaftsinformatik trat für die Uni Bamberg über 60m und 200m an und überzeugte in den bis zu 60 Starter großen Teilnehmerfeldern. Im Vorlauf über 60m verbesserte er gleich seine erst 4 Tage alte Bestmarke auf 7,07 s, was ihm den Einzug ins B-Finale bescherte. Die dort gelaufenen 7,13 s bedeuten in der Endabrechnung Rang 12. In den Zeitläufen über 200m konnte er auf Bahn 2 in den engen Kurven zwar nicht genügend Druck auf den Boden bringen, Rang 14 in 22,84 s stimmen dennoch hochzufrieden und machen Lust auf mehr in der kommenden Freiluftsaison.

_MG_3668051

 

 

Bestes Abschneiden der LG Forchheim seit einem Jahrzehnt

Sonntag, 29. Januar 2017

Fürth  Für Spitzenergebnisse sorgte die LG Forchheim am Wochenende bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften der Leichtathletik in Fürth. Die Frauen und Männer und die Jugendlichen U18 trafen sich zu Stelldichein in der LAC Halle. Mit dabei auch die Asse der LG Forchheim, die jetzt zum wiederholten Maße stachen. Mit dreimal Silber und einmal Bronze, sowie zwei sechsten und zwei siebten Plätzen waren die Forchheimer-/innen so erfolgreich wie schon seit langem nicht mehr.
Bereits am Samstag sorgte das Herrenquartett der 4x200m Staffel, die bereits zum Jahresanfang mit einem Nordbayerischen Hallentitel überraschten, ein zweites Mal für Furore. 
<<< weiterlesen >>>

 

 

 

Forchheimer Leichtathleten starten furios in neue Jahr

Sonntag, 15. Januar 2017

Fürth – Elf Athleten, Fünf Titelgewinne, ein Bronzeplatz, ein Bayerischen Rekord, Forchheimer Rekorde. Mit den ersten Leichtathletik Hallenmeisterschaften im neuen Jahr können die Forchheimer Leichtathleten mehr als nur zufrieden sein. Die Nordbayerischen Meisterschaften vergangenen Sonntag stellen den Anfang einer noch jungen Hallensaison dar und machen Lust auf mehr.
Für den ersten Paukenschlag des langen Wettkampftages sorgte Jan Schindzielorz bereits um 10.30Uhr. Der amtierende Deutsche Seniorenmeister M35 ist auch in der aktiven Altersklasse nicht zu bremsen und gewann souverän die 60m Hürden in 8.20 Sekunden. Dies bedeutet nicht nur einen neuen Bayerischen Seniorenrekord <<< weiterlesen >>>

 

 

 

                                          40. Forchheimer Nikolauslauf

 

Zur 40. Auflage ihres traditionellen Nikolauslaufes hatte die Leichtathletikgemeinschaft  Forchheim auf die Forchheimer Sportinsel geladen. Die mehr als 650 Teilnehmer wurden bei herrlichem sonnigen Winterwetter mit besten Laufbedingungen belohnt und sorgten für ähnlich gut besetzte Rennen vom Bambinilauf bis zum Hauptlauf über 10km wie im Vorjahr.

Was vor 39 Jahren als kleiner Waldlauf mit einer Handvoll Teilnehmer quer durchs Gehölz  im Reuther Wald begann, zählt mittlerweile zu den renommiertesten Laufveranstaltungen im Nordbayerischen Raum und erfreut sich ungebrochen hoher Beliebtheit. Mit dazu beiträgt auch der schnelle flache Rundkurs auf der Sportinsel, die sich bei Raureif gegen den blauen Himmel am Vormittag wieder von ihrer schönsten Seite zeigte.<<< weiterlesen >>>
ERGEBNISSE       BILDER

niko16_logo

 

 

Mannschaftsmeishaften Forchheim

 

Forchheimer Leichtathleten beenden die Saison mit tollen Ergebnissen - 5555 Punkte für die LG Frauen
Endlich gutes Wetter! Die Leichtathletik-Saison 2016 war durchwachsen. Durch die olympischen Spiele wurden viele Wettkämpfe schon früh ausgetragen. So war die Saison für die Athleten nicht nur vom Zeitplan her ungünstig, sondern auch vom Winde und Regen verweht. Von April bis Juni hatten die Leichtathleten Wettertechnisch einfach kein Glück. Jedoch fanden am vergangenen Samstag die oberfränkischen Mannschaftsmeisterschaften bei 25 Grad und Sonnenschein statt – ein versöhnlicher Abschluss einer kuriosen Saison! In allen Altersklasse <<< weiterlesen >>>

IMAG3400

 

 

Deutsche Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach

 

Nicht ganz nach Plan verlief der Auftritt von Moritz bei seiner 4. Deutschen Jugendmeisterschaft im Grenzlandstadion in Mönchengladbach.
Geschwächt durch einen fast 14-tägigen Infekt durch einen meldepflichtigen Magen-Darm-Virus blieb er in 11,52 sec über die 100m in seinem Vorlauf bei strömenden Regen weit unter seiner Normalform. Eine Reise wert war der Ausflug ins Rheinland trotzdem, die Atmosphäre bei den Meisterschaften bei Sonnenschein später am Nachmittag war wieder einzigartig und motiviert zum Ende der Saison, es im nächsten Jahr in der Juniorenklasse U23 erneut zu versuchen.

IMG_2554

 

 

Bayerische Meisterschaften Erding

Sonntag, 17. Juli  2016

Moritz Hecht sichert trotz Krankheit einen Podestplatz für die LG Forchheim
Erding - Vergangenes Wochenende gingen die Forchheimer Leichtathleten bei den Bayerischen Meisterschaften an den Start. Diese Meisterschaft stellte im Voraus einen der Höhepunkte im Terminkalender dar und lässt die Wettkampfsaison nun langsam ausklingen.
Eine unruhige Saison geht langsam zu Ende. Die Wettkampf-Termine waren im Jahr 2016 für die anstehenden Olympischen Spiele ausgelegt. Viele wichtige Wettkämpfe wurden bereits sehr früh in der Saison ausgetragen, damit die Leistungssportler ihre geforderten Qualifikationen erreichen konnten.  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Kreismeisterschaften Bayreuth

Freitag, 15. Juli  2016

Kreismeisterschaften der Schüler-/innen in Bayreuth dünn besetzt
Ein kleines Starterfeld von Schülern von 10-13 Jahren scharte sich auf der Sportanlage des TS Bayreuth um die Kampfrichter der ausrichtenden Turnerschaft. Lediglich knapp 30 junge hoffnungsvolle Athleten traten am Freitagabend an, um die Besten des Leichtathletikkreises Oberfranken SÜD zu küren. Ob es an dem behäbigen Zeitplan lag oder an der Terminwahl mitten im Feierabendverkehr, war schwer auszumachen. Auch der sich über vier Stunden hinziehende Wettkampf für nur 33 Kinder strapazierte  zudem die  Geduld der Trainer, Eltern und Kindern, die bis dahin z.T. schon einen 12 Stunden Tag hinter sich gebracht hatten. Die wenigen Forchheimer Starter machte aber das Beste aus der Situation und lieferten den Umständen entsprechend, ordentliche Ergebnisse. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

LG Masters räumten ab

Sonntag, 10. Juli  2016

Auf den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde-Worbis (Thüringen) waren die Athleten der LG Forchheim am vergangenen verlängerten Wochenende top fit und brachten reihenweise Titel nachhause.
Es war das größte Starterfeld bei einer Seniorenmeisterschaft bisher. 1400 Athletinnen und Athleten traten von 35 bis 85 Jahren an den Start, darunter vier Forchheimer Spitzensportler. Auf ihrem Saisonhöhepunkt stellten sich die Senioren (Masters) der starken Konkurrenz aus ganz Deutschland und zudem den schwierigen Wetterbedingungen mit immer wieder wechselnden Winden. Den Anfang machte Freitagvormittag Bernd Kolb über die 100m in der Altersklasse M 65. Mit einer Saisonbestleistung von 13,76 Sekunden kämpfte er sich auf den vierten Platz und verpasste damit nur um fünf Hundertstelsekunden den Bronzerang. <<< weiterlesen >>>

2016_07_10BSCHI_K2395

 

 

LG Forchheim erneut erfolgreich

Freitag, 29. Juni  2016

Erlangen  Das Bilderbuchwetter am Mittwochabend nutzten die Athleten der LG Forchheim und lieferten reihenweise Bestleistungen und sprangen zum Meldeschluss der Landesmeisterschaften noch auf den Zug zur Bayerischen Meisterschaft auf.
Allen voran Lina Ende überraschte in der Frauenkonkurrenz mit einer Bombenzeit über die 400 Hürdenstrecke. Diese selten im Wettkampfkalender angebotene Sprintstrecke lief sie in diesem Jahr deshalb erstmalig und pulverisierte ihre Bestzeit um nun mehr als 2 Sekunden und hatte damit die Quali mit 66.25sec locker in der Tasche und einen neuen Forchheimer Rekord ganz nebenbei. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Die ersten Höhepunkte der Saison erfolgreich gemeistert

Sonntag, 24. Juni  2016

Forchheimer Leichtathleten gingen erfolgreich in Ingolstadt und … an den Start
Am 24.06. sorgte Veronika Prell für einen tollen Auftakt beim alljährigen Meet-In in Ingolstadt. Sie nutze die sommerlichen Bedingungen und wurde mit einer Saisonbestleistung von 10,57 m Dritte im Dreisprung in der Altersklasse der Frauen und schob sich damit auf Rang sieben der aktuellen Bayerischen Bestenliste. Für die Langstreckenläufer waren die hohen Temperaturen und die stechende Sonne allerdings eine Herausforderung. Trotzdem wurde Cosima Gundermann (U20) Ditte der Bayerischen Hindernismeisterschaften, die Teil des Meet-In waren. <<< weiterlesen >>>

Hürden Ronja

 

 

Tolle Werbung für die Kinderleichtathletik in Forchheim

Samstag, 18. Juni  2016

Spannende Wettkämpfe und prima Stimmung herrschten am Samstag auf der Forchheimer Sportinsel. Die gastgebende Leichtathletik Gemeinschaft Forchheim richtete erstmals einen Wettkampf nach dem, in Oberfranken noch höchst umstrittenen Kinderleichtathletik Konzept, des Deutschen Leichtathletik Verbands aus. Vielleicht waren auch deshalb nur knapp 70 Kinder aus dem Oberfränkischen Kreis Süd am Start, denn viele Vereine können sich, obwohl schon 2011 eingeführt, mit dem neuen verbindlichen Konzept noch nicht anfreunden.  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Rekorde und Wetterkapriolen prägten das Wochenende
der Forchheimer Leichtathleten

Sonnstag, 12. Juni  2016

Regensburg – Bamberg   Des einen Freud, des anderen Leid. So könnte man das Wettkampf Wochenende der LG Forchheim umschreiben. Denn das kapriziöse Wetter in diesen Wochen macht es allen Athleten schwer, sich für Landes- und Deutsche Meisterschaften zu qualifizieren. Platzregen, Gewitter und vor allem Wind lassen die Leichtathleten dieser Tage verzweifeln. So gehört eine große Portion Glück dazu, ob man’s schaffte, oder nicht. <<< weiterlesen >>> .

 

 

 

LG Forchheim in den Pfingstferien erfolgreich

Samstag, 21. Mai  2016

Auf den traditionellen Sportfesten in den Pfingstferien agierten die Leichtathleten der LG Forchheim erfolgreich, auch wenn das Wetter wieder einmal verrückt spielte. In Dietenhofen bei Ansbach konnten Christine Priegelmeir, Lina Ende und Jan Schindzielorz ihre Saisonbilanz trotz Windkapriolen aufwerten. Bei über 2m Gegenwind waren zwar keine Bestmarken erreicht worden aber Saisonbestleistungen. So steigerte sich Christine Priegelmeir auf 13,21m und Lina Ende auf 13,44s im 100m Sprint und siegte überraschend beim Weitsprung mit 5.00m. Jan Schindielorz   testete mit 11.62 sec bei fast 3m Gegenwind seine 100m Sprintfähigkeit und war damit durchaus zufrieden. <<< weiterlesen >>>

K1024_IMG_2159

 

 

Leichtathletik Mehrkampf in Hof

Samstag, 07. Mai  2016

Die Olympischen Spiele werfen lange Schatten, denn sogar der Saisonplan der Leichtathletikjugend in Bayern ist davon betroffen. Alle Meisterschaften werden deshalb nach vorne geschoben, damit die Qualifikationsstandards bis zur Olympiadeadline eingehalten werden können. So mussten die Schüler-/innen Oberfrankens bereits jetzt zur Blockmehrkampfmeisterschaft in Hof antreten. Das Wetter meinte es diesmal gut, denn bei Kaiserwetter störte lediglich der bisweilen stark böige Wind im Stadion an der Ossecker Straße. Zum Auftakt am frühen Morgen startete bereits die Kinderleichtathletik mit drei Mädchen aus Forchheim. In der U10 verkauften sie sich prächtig, in den großen Starterfeldern mit weit über 30 Kindern. Den Sieg im Kinderdreikampf sicherte sich hier die 9jöhrige Lena Saffer. Lea Billes verpasste das Stockerl nur knapp mit Rang vier und Teamgefährtin Marie Sladek schaffte einen guten Platz im Mittelfeld. <<< weiterlesen >>>

IMG_6767

 

 

Bahneröffnung Eschenbach, Forchheimer Leichtathleten kämpfen erneut gegen den Wind

Sonntag, 01.Mai 2016

Eschenbach – Am vergangen Sonntag traten 18 Leichtathleten in allen Altersklassen der LG Forchheim an den Start. Trotz schlechter Wetterbedingungen sicherten sich einige Forchheimer Top Platzierungen. Nach der Wasserschlacht bei der Forchheimer Bahneröffnung eine Woche zuvor, wünschten sich alle Leichtathleten endlich bessere Bedingungen. In Eschenbach blieb es weitgehend trocken, nur der Wind ließ leider wieder einmal keine Bestleistungen zu. Bis zu 3,8 m/s wehte der starke Ostwind den Athleten ins Gesicht. Vom letzten Wochenende abgehärtet, schafften dennoch einige Forchheimer den Sprung aufs Podest. Schade war auch, dass sämtliche Schülerklassen ab U16 diesmal, ansonsten getrennt, über zwei Jahrgänge gemeinsam gewertet wurden und demzufolge die Jüngeren das Nachsehen hatten. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

 Oberfränkische LA Meisterschaften

Samstag, 23. April 2016

Das Organisationsteam der Leichtathletik Gemeinschaft Forchheim, die Gastgeber der diesjährige der Oberfränkischen Hindernis-, Langhürden und U20 Meisterschaften, sowie Kreisstaffelmeisterschaften mit angehängtem Sportfest, bemühten sich am vergangenen Samstag redlich, den Wettkampf auf der Sportinsel so gut wie möglich über die Bühne zu bringen. Petrus hingegen machte allen, sowohl den rund 160 Sportlern, als auch den Ausrichtern einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Nach wenigen Stunden war alles, trotz vieler Zelte, Pavillons und heißem Tee, durchweicht und durchgefroren. Auch die Leistungen schwammen wortwörtlich die Regnitz hinunter.Wie schon zuvor prognostiziert, waren die Wetteraussichten sehr schlecht, doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Diesmal hatten die Forchheimer aber kein Glück, denn die Prognosen trafen voll ins Schwarze. Die Athleten, vornehmlich aus dem südlichen Oberfranken angereist, gaben zwar trotz Regen, Wind und kalten Temperaturen ihr Bestes, aber Stimmung wollte nicht so recht aufkommen und Topleistungen waren verständlicher Weise genau wie Qualifikationen für Landesmeisterschaften Mangelware.<<< weiterlesen >>>

IMAG2400

 

 

Trainingslager 2016 - Ein voller Erfolg

 

Die 11 Forchheimer Leichtathleten der U 16 sind erfolgreich aus dem Trainingslager in Bad Tölz zurückgekehrt. Schon am ersten Ferien Samstag ging es um 8.00Uhr los. Neun mutige junge Menschen wagten das Abenteuer Bundesbahn mit Coach Andy, nämlich mit zwei Bayerntickets nach Bad Tölz. Zur gleichen Zeit startete Trainerin Marianne mit dem Auto mit 10 Schuhtaschen und Trainingsgeräten bepackt und zweier geloster Athleten (das Bayernticket umfasst nur max. fünf Personen) in Richtung Alpenvorland. Wer wohl eher da sein würde, das war die spannende Frage. <<< weiterlesen >>>

IMAG1713

 

 

Oberfränkische Hallenmeisterschaften  Ebensfeld

Sa. / So., 20./ 21. Februar 2016

Zum Finale der Hallensaison zündeten die Athleten der LG Forchheim nochmals ein Feuerwerk der persönlichen Bestleistungen und Medaillengewinnen bei den Oberfränkischen Hallemeisterschaften in Ebensfeld. Die kurzfristig angesetzte Hallenmeisterschaft fand genau am gleichen Wochenende, wie der Kellerwald-Cross in Forchheim statt. Eine ungünstige Konstellation, die es eigentlich im Verband zu vermeiden gilt. Doch in diesem Jahr war alles anders. Denn die Ebensfelder Sporthalle, die die einzige im oberfränkischen Raum ist, in der Leichtathletik in wettkampfform betrieben werden kann, wurde im Winter als Lagerstätte für Versorgungsgüter für Notunterkünfte genutzt. <<< weiterlesen >>>

GruppenbildEbensfeld

 

 

Nordbayerische Hallenmeisterschaften U20 / U16 in Fürth

Sonntag, 14. Februar 2016

Für Budenzauber sorgten am Wochenende die Schüler/innen und Jugendlichen der LG Forchheim in der Leichtathletikhalle in Fürth, bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften. Hier trafen sich 335 Starter aus den drei fränkischen Bezirke und der Oberpfalz, um ihre Meisterschaften auszutragen. Viele der 12 Forchheimer Athleten waren gerade erst aus den Faschingsferien vom Skilaufen heim gekehrt und lieferten trotzdem Spitzenergebnisse ab. Mit einem Titelgewinn rundete Jonas Saffer (M14) seine bisher makellose Saison ab. Mit 7,57s (Bestzeit) konnte Jonas nach einem furiosen Start im 60m Sprint der Konkurrenz fast zehn Meter abnehmen und auch im Finale entschwand er seinen Gegnern schon nach wenigen Metern und gewann in 7,60s. . <<< weiterlesen >>>

Jonas und Richard 2016_web

 

 

Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt

Sonntag, 14. Februar 2016

Der Saisonhöhepunkt im Winter ist für die Forchheimer Leichtathletik - Senioren traditionell die Deutsche Hallenmeisterschaft. Wobei man bei „Senioren“ jetzt nicht an betagte ältere Herrschaften denken darf, die sich in ihrer Freizeit einmal im Jahr zum sporteln treffen. Vielmehr umfasst diese Meisterschaft schon die Alterklassen ab 35 Jahre aufwärts und so mancher wäre erstaunt, um wie viel jünger die „alten“ Leichtathleten im Vergleich zu ihren Altersgenossen sind. Leichtathletik – ein wahrer Jungbrunnen. Es wird hierfür genauso nach Trainingsplänen trainiert und es müssen Qualifikationsleistungen erbracht werden wie bei den Aktiven, das gilt auch für die über 80jährigen. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Bayerische Winterwurfmeisterschaften in Wiesau

Samstag, 06. Februar 2016

Wie? Bayerische Winterwurfmeisterschaften im Speerwerfen? Ja das gibt es auch!  Die bayerische Werferelite traf sich am Wochenende in Wiesau zur Bayerischen Winterwurfmeisterschaft, um in den Wurfdisziplinen  ihre Meister zu küren.Da im Winter naturgemäß eher weniger geworfen werden kann, da es abends früh dunkel ist und die Speere leider keine Beleuchtung haben (wäre vielleicht eine innovative Idee) und andererseits die Hallen natürlich viel zu klein sind, wird die Technik oft nur in Teilelementen mit Medizinbällen oder Hallenwurfgeräten nachempfunden. Lediglich bei guten Wetterbedingungen wird am Wochenende im Freien trainiert. <<< weiterlesen >>>

Dominik Winterwurf 2016

 

 

Bay. LA Hallenmeisterschaften der U20 und M/W 15 in München

Samstag, 30. Januar 2016

Ein erfolgreiches Wochenende verbuchte erneut die LG Forchheim. Die Forchheimer Starter wurden einmal mehr für ihren Trainingsfleiß belohnt. Bei der Bayerischen Leichtathletik Hallenmeisterschaft in der Leichtathletikhalle im Olympiapark in München zeigten sich alle auf den Punkt fit.Den bisher größten Erfolg seiner Karriere konnte Moritz Hecht (U20) verbuchen. Er qualifizierte sich schon vormittags über die 60m erstmals für ein Finale einer Bayerischen Meisterschaft und ging hier gemeinsam mit Yannik Wolf von der LG Stadtwerke München als sechster, mit Bestzeit von 7,21s, über die Ziellinie. <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Leichtathletik Hallensportfest der Senioren in Ludwigshafen

Samstag, 30. Januar 2016

Eine lange Anreise mussten zwei Athleten der LG Forchheim in Kauf nehmen um kurz vor dem Meldeschluss am Sonntag auf den Zug zur Deutschen Meisterschaft aufzuspringen. Jan Schindzielorz und Christine Prieglmeier starteten am Samstag in  Ludwigshafen a. Rhein beim traditionellen LPV Seniorensportfest in der Altersklasse der M/W35.Dass sich die Mühe gelohnt hat, bewiesen Bestmarken und ein Bayerischer Seniorenrekord. Über seine Spezialstrecke den Hürdenlauf  zeigte Jan Schindzielorz, dass er nichts verlernt hat. 
<<< weiterlesen >>>

 

 

 

Bayerische LA Meisterschaften der Männer / Frauen / Jugend U 18
Seniorensportfest der LAC Quelle Fürth

Samstag, 23. Januar 2016

Viele Bestleistungen und neue Rekorde lieferten die Forchheimer Leichtathleten der LG Forchheim bei der Bayerischen Leichtathletik Hallenmeisterschaft in Fürth ab. Fast alle Starter kamen mit persönlichen Bestleistungen nach Hause, auch wenn die Spitzenplätze noch fehlten. Allen voran die Jugend erfreute die Trainer. So startete Janina Buck in ihrem ersten U20 Jahr eine Altersklasse höher, um sich Wettkampfhärte anzutrainieren. Mit neuer Bestmarke von 8,32sec über die 60m Sprintstrecke empfahl sich die 18jährige Gymnasiastin für die am kommenden Wochenende stattfindenden Bayerischen in ihrer Altersklasse U20 in München. Mit nur 9 Hundertstel Rückstand verpasste sie den Einzug ins Finale der besten Frauen und ist damit bestens für München gerüstet.  <<< weiterlesen >>>

 

 

 

Nordbayerische LA Hallenmeisterschaften M/F und U18 in Fürth

Sonntag, 10. Januar 2016

Die nagelneue blaue Hallenbahn der ausrichtenden LAC Quelle Fürth in Fürth zog knapp 400 Starter/innen magnetisch aus dem gesamten nordbayerischen Raum an, um ihre Meister zu küren. Fast ehrfürchtig betraten viele die neue Halle, die mit ihrer schnellen Bahn für neuen Schwung sorgte. Die Athleten der LG Forchheim hin des überraschten durch zahlreiche persönliche Bestleistungen und Qualifikationen für die Landesmeisterschaften, gingen aber heuer ohne Titelgewinn nach Hause. Grund hierfür waren unter anderen die zahlreichen Jugendlichen, die zum Jahreswechsel in die höheren Altersklassen wechseln mussten und es hier mit den älteren Jahrgängen zu tun bekamen.
Leider konnte auch das favorisierte 4x200m Staffelteam der männlichen U20, die im letzten Jahr gewannen, nicht antreten, da einige aus dem Team zu den diesjährigen Abiturjahrgängen gehören und ihre Prioritäten in diesem Jahr anders legen oder durch Verletzung passen mussten.  <<< weiterlesen >>>

IMAG1302

 

 

niko_Logo_2017
BSE-Logo_5_2010_1981_rgb_webshop
localbook
FSM2015
Koenigsbad1