hp_header

Last Update 08.12.2019

Impressum

niko19_logo

Sonntag, 17. November 2019

Auch die 43. Auflage des Forchheimer Nikolauslaufes war wieder ein voller Erfolg für Ausrichter und alle Beteiligten. Bei wechselhaften Witterungsbedingungen auf nassem Untergrund, bei denen von Regenschauern bis Sonnenschein wieder alles dabei war, konnten mit 701 Zielankünften die zweitgrößte je gemessen Beteiligung gefeiert werden.
Im Hauptlauf konnte sich nach 10 km der Hemhofener Niklaus Buchholz (LSC Höchstadt) aus einer 4 köpfigen Spitzengruppe in 33:16 min absetzen vor Lucas Herbeck (TSV Penzberg 33:19 min) und Friedrich Binok (MTG Mannheim 33:27 min), bei den Frauen siegte erwartungsgemäß die Forchheimerin Brendah Kebeya in 35:09 min, die damit ihren eigenen Rekord aus dem Jahr 2016 um 15 Sekunden verbesserte vor Babinja Wirth (39:44 min) und Margit Elfers (SC Kemmern 40:10 min). Die Mannschaftswertung der Männer ging klar an den Forchheimer SSV vor den Herren des TV 1848 Erlangen, bei den Frauen war das Forchheimer Team BögeRunners siegreich.

Ergebnisse 2019

 

 

Vier Athleten der LG Forchheim schaffen es in den Jugendkader U15 Oberfranken

Samstag, 05. Oktober 2019

Sechs junge Talente der LG Forchheim stellten sich dem Auswahlverfahren des Bezirkskader 2020 im Bayerischen Leichtathletik Verbands, in der Leichtathletik Halle der LAC Quelle Fürth. 42 Jugendliche der Jahrgänge 2006 /07 kamen allein aus Oberfranken, denn auch die anderen nordbayerischen Bezirke trafen sich dort, um in verschiedenen Test, die besten für den Landeskader U15 zu ermitteln. Hierzu gehörten 30m fliegend Start, 5er – Hopp, Kugeln schocken und auch der Coopertest, bei dem in 12min so viele Runden wie möglich gelaufen werden müssen. Dieser Test sollte den Landeskader Trainern Frank Hörl (LG Fichtelgebirge) und Daniel Schmid (TS Lichtenfels) die Entscheidung leichter machen, den 26 köpfigen Kader zu bestimmen.  <<< weiterlesen >>>

IMG-20191005-WA0009 1

 

 

Oberfränkische Mannschaftsmeisterschaften in Forchheim

Sonntag, 29. September 2019

Gut gefüllte Zuschauerränge, fast 200 Athleten und eine Portion Wetterglück machten die Oberfränkischen Mannschaftsmeisterschaften in Forchheim zu einem tollen Sportfest. Angereiste Gäste meinten sogar, das die Stimmung die derzeitige Leichtathletik WM in Doha problemlos in den Schatten gestellt hätte.
Die LG Forchheim bot den Gästen aus ganz Oberfranken ein knackiges, gut organisiertes Sportfest und kürten die besten Mannschaften Oberfrankens mit Medaillen. Wie es sich für gute Gastgeber auch gehört, überließen die Forchheimer die Titelgewinne diesmal anderen Mannschaften. Zum einen lag dies daran, dass das Frauenteam nicht an den Start ging. Urlaubs- und verletzungsbedingt startete sie diesmal nicht. Bei den Schüler-/innen hatte zudem die LG  Forchheim mit Abstand die Jüngsten am Start. <<< weiterlesen >>>

Siegerehrung Männer

 

 

 

Bayerische Meisterschaften U23 / U 18 in Regensburg

Sonntag, 21. Juli 2019

Subtropisches Wetter in Regensburg und gut aufgelegte LG’ler waren am Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften der U23 und U16 der perfekte Rahmen für Topleistungen. Die Forchheimer Leichtathleten präsentierten sich topfit und sorgten wiederum für Rekordergebnisse.
Mit einem neuen Forchheimer Rekord starteten die Jungs U16 am Samstag bei schwülheißen 34°C und eröffneten den Reigen. In der 4x100m Staffel unterboten Timo Bitter, Max Hoffmann, Johannes Sladek und Henrik Hoffmann ihre eigene Bestzeit um über eine halbe Sekunde auf 47,38s und holten sich damit überraschend Silber hinter der favorisierten Staffel der LG Stadtwerke München.
Henrik Hoffmann startete zudem als jüngster im Feld der 11 Hochspringer der M14 und lieferte mit 1,55m eine neue persönliche Bestmarke ab und erreichte damit auch bei seiner ersten Bayerischen Meisterschaft den überraschenden fünften Rang. Johannes Sladek, der sich bei der M15 für die 100m qualifiziert hatte, sprintete mit angezogener Handbremse zwar in den Zwischenlauf (12,45s) , musste auf diesen aber verzichten, da sich unpassender Weise eine ältere Hüftverletzung wieder bemerkbar machte. <<< weiterlesen >>>

IMG-20190720-WA0016

 

 

Klasse Leistung der LG Bambinis aus Forchheim

 

Kinderleichtathletik hat einen schweren Stand in Oberfranken, aber nicht in ganz Oberfranken, denn in Waizendorf und Forchheim gedeiht mit engagierten Trainer/-innen ein kleines Heer von Nachwuchsathleten, die mit Feuereifer bei der Sache sind. Leider nahmen nur Kinder aus Waizendorf, Ebensfeld und Forchheim teil, denn in einigen Vereinen genießt die Kinderleichtathletik leider keinen hohen Stellenwert und so tummelten sich nur knapp 80 Kinder im ehrwürdigen Fuchspark Stadion in Bamberg und sorgten für spannende Wettbewerbe. Die stärkste Mannschaft bildeten die 35 Kinder der LG Forchheim zwischen fünf und elf Jahren im Mannschaftswettkampf der U8, U10 und U12. <<< weiterlesen >>>

Siegerehrung U8
Siegerehrung U10
Siegerehrung U12

 

 

 

 

 Regensburger Leichtathletik Gala war ein gelungener Test für die Starter der LG Forchheim

Sonntag, 07. Juli 2019

Auch in diesem Jahr waren die Forchheimer Leichtathleten zu Gast bei der Sparkassen Gala, bei der auch die nationalen Größen der Leichtathletik ihr Stelldichein gaben. 16 Nationen waren dort am Start und mit von der Partie auch eine kleine Equipe der LG Forchheim.
Im Vorprogramm starteten nahezu alle Forchheimer vormittags über die 100m Sprintstrecke. Die Uhrzeit ist bei den Sprintern traditionell unbeliebt, denn die lieben es heiß und die Temperaturen waren am Sonntag früh in Regensburg doch recht frisch. Dennoch lösten die Forchheimer ihre Aufgabe bravourös. Jan Schindzielorz , der sich akribisch auf die Deutschen Meisterschaften in Berlin vorbereitet, nutzte die Gelegenheit um seine Sprintfähigkeit, ohne die Hürden unter Beweis zu stellen. In neuer persönlicher Seniorenbestzeit von 11.11sec war der 40 jährige damit der schnellste Forchheimer und als Dienstältester damit neunter der 25 Starter. <<< weiterlesen >>>

 

 

Sprint-, Sprung-Meeting der LG Forchheim

Mittwoch, 19. Juni 2019

Zu einem kleinen aber hochkarätig besetzten Meeting hatte die Forchheimer Leichtathletikgemeinschaft kurzfristig auf die Forchheimer Sportinsel geladen, als teilweiser Ersatz für das Anfang Mai angesetzte Sportfest, das damals den extrem ungünstigen Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen war. Die laufende Saison nähert sich ihren Höhepunkten und viele Athleten suchen noch nach Gelegenheiten, die notwendigen Qualifikationsnormen für die Meisterschaften auf nationaler Ebene zu erfüllen.So auch die Forchheimer und Erlanger 4x100m Staffeln der Männer und Frauen:  während die Forchheimer Frauen schon für Berlin gesetzt sind ist, jagen die Männer aus beiden Vereinen noch die Norm. So bot sich dann auch ein spannendes Rennen bei dem an diesem Abend die Forchheimer Jungs die Nase vorn hatten. Trotz wackligem 1. Wechsel erzielte das Quartett mit Jonas Saffer, Moritz Hecht, Dominik Eckner und Jan Schindzielorz einen neuen Forchheimer Rekord in 42,18 sec und ist nur einen Wimpernschlag entfernt von den 42,10 sec, die für Berlin notwendig sind. Die Erlanger Staffel, heuer bereits 42,19 gelaufen, blieb an diesem Abend mit 42,88s deutlich unter ihren Möglichkeiten. <<< weiterlesen >>>

Bild1_Heidecke_200m   Bild2_4x100m_Männer

 

 

Sparkassen Meeting für Forchheimer Leichtathleten ein Erfolg

 

Zu Gast beim Höchstädter Leichtathletik Sparkassenmeeting waren die Jugendlichen der LG Forchheim. Bei feinsten Wetterbedingungen am Freitagabend gaben die Forchheimer Akteure ihr Stelldichein. Ein Lob den Ausrichtern des LSC Höchstadt, die diesmal mit einem reibungslosen Zeitplan für einen tollen Leichtathletik Abend sorgten.
Nur eine Woche nach den Bezirksmeisterschaften zeigten sich die Forchheimer vor den Pfingstferien gut aufgelegt und erreichten erneut Bestmarken und trugen Siege davon.
Nochmals steigern konnte sich Lena Saffer. Die 12jährgie schraubte ihre neue Bestmarke im Weitsprung auf erstaunliche 4,47m, sprintete die 75m in 10,26s und war damit schneller als die gesamte männliche Konkurrenz der Altersklasse 12 und 13Jahre. Damit siegte sie in beiden Disziplinen mit Vorsprung. Erfreulich auch Amelie Engler (die sich im Sprint auf dem zweiten Platz in 10,96s hinter Lena im großen Starterfeld einreihen konnte. Ebenfalls Rang zwei erreichte die zierliche 12jährige mit Bestmarke im Kugelstoßen (3kg) mit 6,79m. Den Erfolg der Jüngsten komplettierte hier Marie Sladek (12). Sie rundete diesen mit 6,16m  und dem feinen dritten Platz ab. <<< weiterlesen >>>

Lena Saffer Höchstadt

 

 

Jan Schindzielorz fährt nach Berlin

Samstag, 01. Juni 2019

Ellwangen – Die Sprinter der LG Forchheim konnten vergangenen Samstag an die erfolgreiche Hallensaison im Baden-Württembergischen Ellwangen anknüpfen. Trotz Regenschauer konnten sich die Athleten ins Finale kämpfen und qualifizierten sich mit neuen Bestleistungen für die Deutschen Meisterschaften. Jan Schindzielorz lief bei schwierigen Bedingungen die 110m Hürden in 14,64 Sekunden und stellte einen neuen Meeting-Rekord auf. Mit dieser Zeit erfüllte der Senior die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Berlin und kann sich am Ende der Saison im Olympiastadion mit den Besten messen. Svenja Heidecke lief in der Altersklasse U20 über die 100m bereits im Vorlauf 12,10 Sekunden. Diese herausragende Leistung konnte sie im Finale sogar noch toppen. Auch sie stellte im Finale mit 11,98 Sekunden einen neuen Meeting-Rekord auf und lief als erste Athletin in Forchheim unter die magische 12 Sekunden Grenze. Gleichzeitig bedeutete dies für die 19-jährige Abiturientin den Sieg und die klare Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. Auch ihre Vereinskameradinnen lieferten bei den Frauen sehr gute Leistungen ab. Janina Buck blieb mit 12,73 Sekunden nur eine Zehntelsekunde über ihrer Bestzeit. Katharina Eckner lief die 100 m so schnell wie nie zuvor in 12,68 Sekunden. Trainerin Christine Priegelmeir machte mit 12,87 Sekunden den nächsten Schritt in Richtung der kommenden Meisterschaften. Veronika Prell bestritt als Vorbereitung auf einen Mehrkampf die anspruchsvollen 400 m und trat im Kugelstoßen an. Hier konnte Sie mit einem zweiten und fünften Platz überzeugen. Dominik Eckner rundete mit 6,53 m und einem dritten Platz im Weitsprung der Männer den erfolgreichen Wettkampftag ab.

 

 

Heiße Phase für die Forchheimer Leichtathletik hat begonnen

Samstag, 01. Juni 2019

Am bisher wärmsten Wochenende des Jahres zeigten die Forchheimer Leichtathleten der Leichtathletik Gemeinschaft was sie können und das war a la Bonheurs. Nicht nur bei den Oberfränkischen Meisterschaften in Bamberg der Männer und Frauen sowie Jugend U18/14, sondern auch beim traditionellen MEET IN in Ingolstadt feierten die Athleten Rekorde, Qualifikationen und Bestleistungen.

Den Start des LG Zuges der durchs Wochenende rauschte machten zweifelsohne die 4x100m Männer Staffel U23, die mit ihrem Sieg am Samstag in Bamberg, die mit 42,75sec nicht nur die jetzt schnellste U23 Staffel in Bayern sind, sondern damit auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Wetzlar deutlich unterlaufen hatten. Mit Jonas Saffer (17), Moritz Hecht (21), Dominik Eckner(20) und Mario Gösswein (19) zauberten die Jungs,  <<< weiterlesen >>>

 

 

Oberfränksche LA Jugendmeisterschaft
Mehrkampf Kreismeisterschaften Schüler

Sonntag, 26. Mai 2019

Der gastgebende TSV Ebermannstadt war der perfekte Ausrichter, der diesjährigen Leichtathletik Jugendmeisterschaften (U20 und U16) der Oberfranken und hatte das große Wetterlos gezogen. Bei traumhaften Bedingungen starteten 157 Jugendliche und Schüler des Bezirks Oberfranken und lieferten zum Teil herausragende Leistungen. Hierbei durften natürlich die Leichtathleten der LG Forchheim nicht fehlen, die 65 Starts hatten und die Veranstaltung zu einem Fest der Rekorde und Bestleistungen machten. Reihenweise siegten die jungen Akteure der LG und lieferten zudem Qualifikationen für Landesmeisterschaften und waren damit die Goldhamster Oberfrankens, denn 15 Gold-, zwölf Silber- sowie zwei Bronzemedaillen waren das Resümee des Sonntags. <<< weiterlesen >>>

Mädels W 12 EBS Lena Saffer (1) Amelie Engler (2) Lea Billes (3) Marie Sladek (5 rechts)     P1030629

 

 

Oberfränkische LA Mehrkampfmeisterschaften der Schüler in Hof

Sonntag, 12. Mai 2019

Die Jugendlichen der LG Forchheim starteten bei den Oberfränkischen Blockmehrkampfmeisterschaften und im Schüler 3-Kampf sehr erfolgreich in die Saison und kamen mit vielen Podestplätzen nach Hause. Trotz winterlichen Temperaturen gelang vielen sogar schon die frühzeitige Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften Ende Juni in Markt Schwaben.
Mit  fünf Goldmedaillen, drei silbernen und vier Bronzemedaillen standen die Forchheimer gleich 12mal auf dem Podest und mit sechs weiteren Platzierungen unter den ersten acht waren die Forchheimer so erfolgreich wie schon lange nicht mehr.
Im Dreikampf, der schon um 10.00Uhr bei frischen 7,5°C und eisigem Nordwind begonnen hatte, sorgte Michael Bongartz in der Altersklasse M9 für den Aufgalopp der Forchheimer. Mit tollen Leistungen wurde er im Dreikampf (50m Hindernislauf 7,49s/ Schleifchenballwurf 21,00m/ Weitsprung 3,24m) überragend Erster im Feld der 14 Jungs. <<< weiterlesen >>>

Hof Schüler U12 und U10

 

 

LG bei eisigen Temperaturen erfolgreich

Sonntag, 12. Mai 2019

Zum Saisoneinstieg hatten die erwachsenen Athleten der LG Forchheim das traditionsreiche Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg am Muttertag gewählt, um die Form zu testen. Trotz eisiger Temperaturen und strammen Wind, traten 114 Vereine mit über 500 Athleten, dick eingepackt bei einstelligen Temperaturen gegeneinander an. Kurzfristig organisierten die Regensburger sogar Glühwein für die verfrorenen Zuschauer.
Mit einem Sieg im Weitsprung setzte Dominik Eckner seine Erfolgsgeschichte fort. In einem spannenden Wettkampf kam er mit den widrigen Bedingungen noch am besten zurecht und verwies sogar den amtierenden Bayerischen Meister aus München in die Schranken und siegte mit ausgezeichneten 6,79m. <<< weiterlesen >>>

Dominik Eckner Siegerehrung Regensburg 120519

 

 

LG Forchheim beim Weltkulturerbelauf sehr erfolgreich

Sonntag, 05. Mai 2019

Mit neun Teilnehmern waren heuer die Langstreckenspezialisten der LG Forchheim in Bamberg beim traditionsreichen Weltkulturerbelauf erfolgreich unterwegs. Mit drei Siegen, einem zweiten und zwei dritten Plätzen waren die Forchheimer auf dem kernigen Geläuf aus Kopfsteinpflaster, Asphalt und Beton, mit vielen Steigungen und Kurven gut unterwegs.Clemens Gundermann siegte im 4,4km Wielandlauf in seiner Altersklasse U20  mit ordentlichem Vorsprung und war damit sogar Vierter der Gesamtwertung in flotten 15:01min. Seine Mutter Heike Niggemann sorgte im selben Lauf mit etwas zaghaften Beginn, aber starkem Finish in 20:20min ebenfalls für einen Sieg in der Altersklasse W55.  Mit einem außerordentlichen weiteren Sieg rundete Neuzugang Silke Kohnheiser in der Altersklasse W 40 mit 19:45min die Siegesserie der Forchheimer ab. <<< weiterlesen >>>

 

 

Schüler- / Kinderleichtathletik in Hemhofen

 

Erneut richtete der TSV Hemhofen einen vorbildlichen Wettkampf, für die jüngsten Starter in der Leichtathletik aus und der Nachwuchs der LG Forchheim ließ sich nicht zweimal bitten.Mit zwei Siegen und vielen guten Platzierungen kehrten die Kinder der LG Forchheim am 1. Mai heim und freuten sich über ihre prima Leistungen.
Am erfolgreichsten war an diesem Tag Elisabeth Bongartz. Die 11jährige gewann souverän den 50m Sprint in 8,15s und im Weitsprung fügte sie mit 3,76m einen feinen zweiten Platz hinzu. Mit 23,50m im Ballwurf und dem resultierenden dritten Platz hatte sie am Ende der Veranstaltung damit einen kompletten Medaillensatz voll. <<< weiterlesen >>>

LG Kids Hemhofen 010519 neu
>

 

 

Trainingslager der LG Forchheim in Feuchtwangen

 

Das U16/14 Nachwuchs-Team der Leichtathletik Gemeinschaft Forchheim absolvierte, in den Osterferien,  erfolgreich das jährliche Trainingslager in Feuchtwangen. 22 motivierte Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren bereiteten sich unter der Regie der Jugendtrainer Joachim Buck, Andreas Fenn und der unterstützenden Schülertrainerin der U12 Marianne Malzer-Ende, knapp eine Woche auf die kommende Wettkampfsaison vor. Diszipliniert spulten die Youngster die täglichen drei Trainingseinheiten routiniert herunter und arbeiteten an den verschiedenen Disziplinen, bei der die Verbesserung der Technik im Vordergrund stand. Prima auch das schöne beinahe sommerliche Frühlingswetter, auch wenn der ständige Südwind tüchtig blies und so manchen Speer umherwirbelte. Lediglich am letzten Tag sorgte der Temperatursturz von fast 15 Grad für ungemütliches Training. Abends wurden zudem Schulungsvideos gezeigt und es fanden diverse Besprechungen mit den Athleten statt, bevor es um 22.00 Uhr in die Zimmer ging.  <<< weiterlesen >>>

Grupenbild Trainingslager 2019

 

 

Nachwuchs der LG Forchheim sehr erfolgreich beim Saisonauftakt in Eschenbach

 

Zum großen Halali haben die Youngster der LG Forchheim geblasen und lieferten zum Saisonauftakt in Eschenbach i.d. Oberpfalz reihenweise Bestleistungen ab und nutzten das schöne Frühlingswetter, um sich schon mal vorzeitig für die Bayerischen zu qualifizieren.
Allen voran überzeugten die Geschwister Hoffmann mit mehreren Siegen. Max (15) holte einen und sorgte mit dem Sieg im Weitsprung von 6,07m gleich für einen Knallerauftakt. Erstmals startete er auch über die selten angebotenen 300m und konnte hier mit 40,18sec auf Rang zwei überzeugen. Damit schaffte er gleich zwei Qualifikationen für die Bayerischen abzuhaken. Sein jüngerer Bruder Henrik (13) ließ seiner Konkurrenz keine Chance und siegte mit Bestmarken über die 75m in 10,14sec und im Weitsprung mit 5,20m gewann er sogar mit 70cm Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Abgerundet hatte er den goldenen Tag mit einer Silbermedaille über 60m Hürden bei dem er, in einem Kopf an Kopf Rennen, eine neue Bestzeit von 10,53sec. sprintete. <<< weiterlesen >>>

Henrik Eschenbach

 

 

Bahneröffnung mit Kreismeisterschaften am Samstag 04. Mai

Samstag, 04. Mai 2019

Liebe Athleten und Trainer,

Athleten aus Eurem Verein haben sich zu unserer Veranstaltung in Forchheim am kommenden Samstag angemeldet. Aufgrund der extrem ungünstigen Wetterprognosen für Forchheim am Samstag hat sich unser Organisationsteam gestern Abend schweren Herzens dazu entschieden, die Veranstaltung leider absagen zu müssen.
Bei Temperaturen im mittleren einstelligen Bereich kombiniert mit Schnee / Regen handeln wir damit im Sinne aller Beteiligten, die einen verletzungsfreien Einstieg in die Saison 2019 und ansprechende Leistungen angestrebt haben.

Euer Orga-Team der LG Forchheim

 

 

Kellerwald Crosslauf

Samstag, 16. März 2019

Besser als nach den Stürmen der Vorwoche und den heftigen Regenfällen in der Nacht zuvor zu erwarten gewesen wäre präsentierte sich der Forchheimer Kellerwald bei der 15. Auflage des von der LG Forchheim veranstalteten Kellerwald-Crosslaufes. Mit 120 Teilnehmern kamen zu der in diesem Jahr als Bezirksmeisterschaft ausgetragenen Veranstaltung wieder mehr Läufer als im Vorjahr aus ganz Oberfranken nach Forchheim, aufgrund von Terminkollisionen ist man aber noch deutlich von der Rekordmarken früherer Jahre entfernt.
Spikes waren an diesem Tag das Mittel der Wahl speziell an den auch bei trockenen Verhältnissen nicht leicht zu laufenden Abschnitten, der Regen hatte die Streckenbedingungen zusätzlich verschärft und für echte Crossbedingungen gesorgt. <<< weiterlesen >>>

 

 

”Der Hürden-Sieg war als Weltmeister Plicht”

Sonntag, 03. März 2019

Zweimal Gold für Jan Schindzielorz bei den Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften in Sachsen-Anhalt
Halle (Saale) – Vergangenes Wochenende ging der amtierende Hürden-Weltmeister Jan Schindzielorz in der Altersklasse M40 für die LG Forchheim bei den Deutschen Hallenmeisterschaften an den Start. Zum Auftakt lief er in der Sporthalle Brandberge am Samstag erstmals in der Saison die 200m in 23,34 Sekunden und gewann Gold.  Am Tag darauf ging er über die 60m Hürden an den Start und gewann ebenfalls souverän in 8,10 Sekunden. Diese Zeit ist nicht nur seine Saisonbestleistung, sondern auch Weltjahresbestleistung in der Altersklasse M40.  „Der Hürden-Sieg war als Weltmeister Pflicht. Der Lauf gibt mir für die WM in Polen Ende März ein gutes Gefühl. Da soll es dann noch mal schneller werden“, so Schindzielorz. Lebensgefährtin Christine Priegelmeir verzichtete am Wochenende auf einen Start, wird aber ebenfalls auf den Weltmeisterschaften in Polen dabei sein.

 

 

6 Podestplätze bei der bayerischen Hallenmeisterschaften Fürth

Samstag, 26. Januar 2019

Vergangenes Wochenende erkämpften sich die Forchheimer Leichtathleten viele Medaillen und gute Platzierungen bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und der Altersklasse U18 in Fürth.  Erneut waren die 4x200m Staffeln das Aushängeschild des Vereins. Die Männer setzten sich in der Besetzung Moritz Hecht, Jan Schindzielorz, Dominik Eckner und Jonas Saffer auch gegen die starke Konkurrenz aus München durch und gewannen in 1:29,99 Minuten souverän. Die Staffel der Frauen musste sich nur der LG Kreis Dachau geschlagen geben. Katharina Eckner, Christine Priegelmeir, Janina Buck und Svenja Heidecke wurden in einer neuen Bestzeit von 1:45,16 Minuten Vizemeister. Zu den starken Staffelergebnissen sammelten die 10 Athleten der LG Forchheim viele Einzelmedaillen. Der Senior Jan Schindzielorz setzte sich gegen die jüngere Konkurrenz über die 60 m Hürden durch und wurde in einer Zeit von 8,27 Sekunden Bayerischer Meister. Sein Höhepunkt wird in dieser Hallensaison im März die WM der Senioren in Polen sein. Dominik Eckner wurde bei den Männern im Weitsprung mit einer Weite von 6,88 m Vizemeister. Staffelkollege Moritz Hecht behielt bei technischen Problemen der Zeitmessanlage die Nerven und zog trotz langer Wartezeit ins 60 m Finale der Männer ein. Dort gewann er in einer Zeit von 6,96 Sekunden Bronze. Jonas Saffer wurde in der Altersklasse U18 in einer Zeit von 7,17 Sekunden Vizemeister. Bei den Frauen liefen Christine Priegelmeir und Janina Buck im Finale über die 200 m 26,09 und 26,57 Sekunden und kamen so auf Platz fünf und sechs. Katharina Eckner bestätigte ihre großartige Form und kam über die 60 m der Frauen mit einer Zeit von 8, 09 Sekunden auf den neunten Platz.

IMG_6584

 

 

Leichtathletik Nachwuchs startet erfolgreich ins neue Jahr

Sonntag, 20. Januar 2019

14 Athleten begeisterten bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften U20/U16/AK13

Vergangenen Sonntag trat der Leichtathletik Nachwuchs in Fürth bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften an den Start. 14 Athleten vertraten in verschiedenen Disziplinen die neugegründete LG Forchheim. Neben vielen soliden Leistungen der jüngeren Athleten, begeisterte wieder einmal Sport-Ass Svenja Heidecke. Sie erkämpfte sich im knappen Finale den zweiten Platz über die 60m in 7,83 Sekunden. Auf der 200m Strecke lief sie eine neue persönliche Bestleistung mit 25,91 Sekunden und gewann damit in einem hochklassigen Feld Bronze. Einen weiteren Podestplatz lieferte Henrik Hoffmann. Er wurde über die 60m mit einer Zeit von 8,46 Sekunden Zweiter in der Altersklasse M13. Auch begeisterte Max Hoffmann über die anspruchsvollen 60m Hürden. Er qualifizierte sich in der M15 für das Finale und war am Ende mit 9,61 Sekunden und dem fünften Platz zufrieden. In der weiblichen Jugend W14 lief Emilia Dorn über die 60m 8,99 Sekunden, ließ somit viele Konkurrentinnen hinter sich und landete im Mittelfeld. Weitere großartige Ergebnisse rundeten den Wettkampftag ab und stellten die Trainer zufrieden.

LG-Nachwuchs

 

 

Nordbayerische LA-Hallenmeisterschaften

Sonntag, 13. Januar 2019

Mit Superlativen sollte man sich zurück halten, aber angesichts der Erfolge am Sonntag in der Leichtathletik Halle in Fürth sind sie aber angebracht, denn die Leichtathleten der LG Forchheim sorgten bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften für Furore. Das LG Team glänzte mit starken Mannschafts- und Einzelleistungen, sowohl als Titelträger und Rekordhalter. Zahlreiche Qualifikationen purzelten im Stundentakt.
Zunächst war Altmeister Jan Schindzielorz an der Reihe und überzeugte wieder einmal über seine Paradestrecke den 60m Hürden. Er entschied seinen Zeitendlauf in 8,26s für sich und wurde damit Vizemeister. Leider startete sein ebenbürtiger Konkurrent aus Herzogenaurach im zweiten Lauf und so war kein direktes Kräftemessen möglich und musste diesem, mit fünf hundertstel Sekunden Vorsprung, den Sieg überlassen.<<< weiterlesen >>>

4x200m Staffeln Fürth

 

 

LG Forchheim blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Samstag, 15. Dezember  2018

Vergangenen Samstagabend feierten die Leichtathleten aus Forchheim zum ersten Mal als eigenständiger Verein die jährliche Abschlussfeier im Gasthof Kammerer in Pautzfeld. Vorstand Rüdiger Hecht lobte vor dem gemeinsamen Abendessen die guten Leistungen der Athleten, besonders die Staffeln der Frauen und Männer sorgten dieses Jahr für Furore. Die erfolgreichen Sprintstaffeln sind zum Aushängeschild des Vereins geworden und so konnten auch viele Forchheimer Rekorde 2018 gebrochen werden. Aber auch die Athleten aus den Kinder- und Jugendklassen machen die neuen Vorstände sowie die Trainer stolz durch großartige Leistungen und Spaß am Training. Die LG Forchheim e.V. zählt in ihrer neuen Form bereits ca. 160 Mitglieder. Beiratsmitglied und langjährige Trainerin Marianne Malzer-Ende organisierte auch dieses Jahr die Abschlussfeier und verkündete nach dem Essen die Ehrenmitglieder.  <<< weiterlesen >>>

Trainer-LG-Forchheim

Spende_BSE-USV-Technik-KG

 

 

 

Forchheimer Leichtathleten in Fürth beim Sprintcup erfolgreich

Samstag, 01. Dezember  2018

Als gelungen konnte man den Auftritt der Forchheimer Leichtathleten in der Leichtathletikhalle der LAC Quelle Fürth  werten. Der geschlossene Auftritt der Forchheimer und einige Platzierungen unter den Top 3 in den Rekordteilnehmerfeldern, sorgten für positive Resonanz.
Gut organisiert waren die gastgebenden Ausrichter der LAC Quelle Fürth, um das 400 köpfige Teilnehmer-feld in den Sprintwettbewerben zeitplangetreu starten zu lassen.  Lediglich die unterschiedlichen Starter, die zum Teil noch recht unerfahren waren, machten es manchen Teilnehmern schwer, sich auf die entweder sehr langen oder ultrakurzen Starts einzustellen. So mancher war dadurch irritiert und kam damit schwer aus den Blöcken.
Moritz Hecht (Männer) kam mit den Bedingungen noch recht gut zurecht und konnte sich, bei diesjähriger starker Konkurrenz wieder gut in Szene setzen. Mit 2,92s (30m)Platz 4, 7,03 (60m) Platz 3 und 16.64s (150m) Platz 4 hatte er nach längeren muskulären Problemen wieder Spaß am Sprinten und kam so in der Addition im Sprintdreikampf auf den guten vierten Platz. <<< weiterlesen >>>

 

 

42. Nikolauslauf

Samstag, 01. Dezember  2018

Die LG Forchheim hielt ihr Versprechen und bot auf der Sportinsel bei milden, leicht sonnigen Wetter beste äußere Bedingungen für die 42. Auflage des Forchheimer Nikolauslaufes; sie konnte dabei ein Rekordteilnehmerfeld von 745 Läufern und Läuferinnen auf den Strecken rund ums Altwasser begrüßen, dabei durch das besondere Engagement des Ehrenbürg-Gymnasiums besonders viele Jugendliche.

Den Hauptlauf der Männer entschied wie im Vorjahr Joseph Katib für sich, dabei blieb er erkältungsbedingt in 31:44 nur knapp unter seiner Vorjahresbestmarke vor dem Triathlon Altersklassen-Weltmeister (Mitteldistanz 70.2) Christopher Dels vom Forchheimer SSV (33:03 min).

Auch bei den Frauen gab es Favoritensiege für Brendah Kebeya (36:22 min) vor Lena Gottwald (Zirndorf 38:29 min) und Angela Lindberg (38:51min).

Die Kurzstrecke über 5,3km ging an den U20 Jugendlichen Dion Heindl (17:21min) vor Janik Hoffmann (beide TV48 Erlangen 17:38min).   Ergebnisse

 

 

LG Forchheim erfolgreich beim Herbstlauf in Schloss Thurn unterwegs

Samstag, 06. Oktober  2018

Die LG Forchheim startete am Wochenende erneut erfolgreich beim Herbstlauf in Schloss Thurn in die Laufsaison. Nicht nur die arrivierten Starter der LG Forchheim siegten, sondern ganz besonders der Laufnachwuchs der Kinderleichtathletik Gruppe trat zahlenmäßig stark auf.
Mit Cosima Gundermann (19), die die Frauenwertung des 7km Hobbylaufs in 29:12min gewinnen konnte, siegte einmal mehr die Favoritin. Ihr Bruder Clemens (18) nahm es in der Herrenkonkurrenz auf und wurde hier in 23:44min nur knapp geschlagen als einer der jüngsten Starter Zweiter. Mit ihren Trainingskollegen Leon Landgraf (17) und jüngster Schwester Charlotte Gundermann (13) sicherten sie sich zudem den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. <<< weiterlesen >>>

Schloss Thurn 2018 Kinder

 

 

E-Kader Sichtung war erfolgreich für die LG Forchheim

 

Bei der E-Kader Sichtung U14 (12-13Jahre) der nordbayerischen Bezirke in Fürth, stellten die Forchheimer Jugendtrainer Joachim Buck und Andreas Fenn gleich neun Athleten vor, von denen sechs auf Anhieb den Sprung in den Bezirkskader geschafft haben.
n der Leichtathletikhalle der LAC Quelle Fürth mussten in verschiedenen Tests möglichst hohe Punktzahlen erreicht werden, wie beispielsweise im Cooper Test, Kugelschocken, 30m Sprint und einigem mehr. Die Bezirke Ober-, Unter,- Mittelfranken sowie die Oberpfalz nutzen diese gemeinsame Möglichkeit zum wetterunabhängigen Test schon seit einigen Jahren, um die besten Jugendlichen ihrer Bezirke zu fördern. Henrik Hoffmann, Emilia Dorn, Klara Flake, Emma Schlund, Fabian Grüber und Mia Haas von der LG Forchheim schafften die 21 Punkte Hürde und freuten sich entsprechend.  Damit dürfen sie ab sofort mehrmals im Jahr bei den Landestrainern (Nachwuchs Oberfranken), gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus ganz Oberfranken, trainieren um zusätzlich zum Training gefördert zu werden.

LG_Talentiade_2018

 

 

Oberfränkische LA Meisterschaften in Forchheim

Sonntag, 30. September  2018

Bei Bilderbuchwetter war die LG Forchheim am Sonntag erneut der Ausrichter der Leichtathletik Bezirksmeisterschaften im Mannschaftswettbewerb. Über 160 Teilnehmer aus ganz Oberfranken bildeten Teams, die gegeneinander antraten. Die Gastgebende LG Forchheim ging mit fünf Teams aus Jugend U12, U14, U16, und der Männer und Frauen und insgesamt 29 Athleten an den Start. Mit diesem quasi „großem Orchester“  konnten sie erfreulicher Weise drei Siege und einmal Silber für sich beanspruchen und man freute sich am Abend entsprechend.
Den Anfang machten hier die Jüngsten. Das Mädchenteam U12 verbuchte in der Besetzung Lea Billes, Amelie Engler, Emily Hof, Mia Röhling und Lena Saffer den Tagessieg und konnten als einzige über 4000 Punkte sammeln. Die ausgezeichneten Einzelleistungen von Emily Hof, die als 10jährige mit 2:58,50min die 800m gewann, oder auch Lena Saffer, die über die 50m in 7,42sec mit 10m Vorsprung ins Ziel kam und die meisten Punkte sammelte, sorgten hier für Topergebnisse. Teamgefährtin Amelie Engler, die sich mit 7,99sec gegen ihre Konkurrentinnen im zweiten Lauf durchsetzte, wurde in der Gesamtkonkurrenz überraschend Zweite hinter Lena. Gemeinsam mit Lea Billes und Emily Hof sprinteten sie auch am schnellsten die 4x50m Staffel in 31,12s und hängten die anderen Teams mit über zwei Sekunden ab.<<< weiterlesen >>>

Herren Team 1.Platz

 

 

Kinderleichtathletik Fuchsparkstadion

Freitag, 21. September  2018

Die LG Bamberg war in diesem Jahr der Ausrichter des Kinderleichtathletik Wettkampf des Kreises Oberfranken Süd und richteten ein vorbildliches Sportfest für die Jüngsten aus. In der Kinderleichtathletik gehen die Starter in gemischten Teams an den Start und müssen bei alternativen leichtathletischen Disziplinen, wie Pendelstaffeln, Biathlonstaffel, Hindernissprint, Zonenweitsprung, Schleifchenballwurf, Fahrradreifenwurf und Stadioncross möglichst viele Punkte sammeln. Zwar funkte ihnen Petrus gewaltig in die Parade, denn nach monatelanger Trockenheit, fegte das Sturmtief am Freitagabend den Sommer auch aus dem Fuchsparkstadion. Doch so schlimm wie es auch kam, die Youngsters trotzten den Wetterkapriolen und sausten und sprangen in gemischten Teams um die Wette. <<< weiterlesen >>>

IMG-20180923-WA0009

 

IMG-20180921-WA0003

 

 

 

Bayerische Meisterschaften U23 / U16

Samstag, 14. Juli 2018

Mit den Bayerischen Meisterschaften der Junioren und der Jugend U16 fand der Reigen der Landesmeisterschaften seinen diesjährigen Abschluß. In Kitzingen konnten die Vertreter der Lg eichtathletikgemeinschaft Forchheim dabei an ihren Erfolge der Vorwochen anknüpfen und Titel und Podiumsplätze erlaufen.
Ein Stärke der Forchheimer bleiben weiterhin die Staffeln: Nach dem Sieg in der Männer-Klasse vor 8 Tagen konnte die 4x100m Staffel auch bei den Junioren U23 auftrumpfen. In gegenüber der Vorwoche leicht veränderter Besetzung holten sich Dominik Eckner, Moritz Hecht, Jano Schubert und Marcel Springwald nach 3 tadellosen Wechseln in 42,67 sec souverän den Bayerischen Meistertitel und hielten die Konkurrenz von der LG Karlstadt-Gambach-Lohr und des LAC Quelle Fürth deutlich auf Distanz. Auch wenn es diesem Jahr nicht für einen Auftritt am nächsten Wochenende im Nürnberger Stadion bei der Deutschen gereicht hat, sind die Aussichten für das Quartett im kommenden Jahr glänzend, zumindest die Qualifikation für die deutschen Juniorenmeisterschaften 2019 haben die Jungs bereits in der Tasche.
<<< weiterlesen >>>
Moritz_Hecht_200m         IMG_6317

 

 

 

Bay. LA Meisterschaften Männer / Frauen / Jugend

Samstag, 07. Juli 2018

Erding – Die Leichtathletik Gemeinschaft Forchheim hat in Erding Vereinsgeschichte geschrieben. Nicht nur das erstmals zwölf Athleten in den Erwachsenenklassen gemeldet wurden, da alle auch die benötigten Qualifikationen erreicht hatten, sondern auch der Ergebnisspiegel war nach zwei Tagen harter Arbeit geschichtsträchtig.

Den Aufgalopp machte am Samstag die 18jährige Svenja Heidecke, die mit einem Parforceritt bereits im Vorlauf eine neue Bestzeit über die 100m Strecke hinlegte und damit auch in 12,39s die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft in Rostock lief. Im großen Finale der U20 bestätigte sie abschließend die Zeit und wurde sensationell dritte.
Bei den Frauen konnten sich Christine Priegelmeir, Katharina Eckner und Janina Buck zwar nicht für das 100m Finale, in der derzeit sehr starken bayerischen Damenkonkurrenz, qualifizieren. Sie lagen aber mit Platz 12,13 und 14 einträchtig hintereinander und konnten anschließend in der 4x100m Staffel einen neuen Forchheimer Rekord in 48,43s laufen, mit dem sie die Qualifikation zur Deutschen nur knapp drei Zehntel hauchdünn verfehlten. <<< weiterlesen >>>

IMG_6347

 

 

 

 

Die LG Forchheim bei den Dt. Junioren Meisterschaften

Samstag, 30. Juni 2018

Vier junge Sprinter vertraten erstmalig bei einer  Deutschen Junioren Meisterschaft, die dieses Jahr in Heilbronn stattfanden, die Farben der Forchheimer Leichtathletikgemeinschaft. Die Qualifikation für die 4x100m Staffel hatten sie sich bereits im letzten Jahr bei der bayerischen Meisterschaft in 43,03 sec erworben, in leicht abgewandelter Besetzung mit Dominik Eckner, Moritz Hecht, Jano Schubert und Marcel Springwald schickten sie sich an bei besten Bedingungen eine ähnlich gute Zeit aufs blaue Rund des Heilbronner Frankenstadions (!) zu zaubern.. <<< weiterlesen >>>

IMG_6315

 

 

Erfolgreiche Wettkämpfe für die LG Forchheim

Mai 2018

Einen Saisonauftakt nach Maß erreichten die Forchheimer Leichtathleten der Aktivenklasse bei zwei Auftritten in Schwäbisch-Gmünd und Regensburg.

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften auf der schwäbischen Alb stellten die Forchheimer vier Studenten, die für die Unis Bamberg und Erlangen-Nürnberg an den Start gingen. Bei der mustergültig ausgerichteten Meisterschaft hatten alle Aktive mit stark wechselnden Windverhältnissen zu kämpfen.   Hervorragend in die Saison startete Moritz Hecht, der bei seinem ersten Auftritt in diesem Jahr über die 400m-Distanz mit 48,91 Sekunden gleich in den Bereich seiner Bestmarke laufen konnte und damit einen sehr guten 4. Platz belegte. Auch Dominik Ecker  landete im Weitsprung mit 6,67m und Rang 5  knapp unterhalb seiner Bestleistung, mit der 4x100m Staffel der Uni-Erlangen gelang ihm in 43,32 Sekunden und der Vizemeisterschaft sogar der Spung aufs Siegerpodest. Bei den Frauen schickte die LG Forchheim zwei Sprinterinnen ins Rennen: Sehr zufrieden mit 2 Bestleistungen beendete Katharina Eckner die Sprints: Über 100m standen am Ende 12,84sec zu Buche,  über die 200m steigerte sie sich auf 26,72 Sekunden. Etwas unter Wert verkaufte sich Janina Buck mit 12,99 Sec über die 100m unter 5,12m im Weitsprung. <<< weiterlesen >>>

20180510_152215            Jan_Regensburg

 

LG Forchheim Jend zu Gast in Hof

Sonntag, 13. Mai 2018

Hof – Am Muttertag ging es für die 14 Jugendlichen und Kinder der LG Forchheim in Hof hoch her, denn die Oberfränkischen Fünf- und Dreikampf Meisterschaften standen auf dem Wettkampfkalender an.

Bereits Sonntag früh um 10.00 Uhr fiel der erste Startschuss für die Jungs und Mädchen der Altersklassen 8-11 Jahre. In der Alterklasse der Jungs M8 wurde Michael Bär überraschend Meister im Mehrkampf, denn er sammelte die meisten Punkte im 40m Hindernissprint, dem Bananenkartonweitsprung und dem Schleifchenballwurf, im 15köpfigen Teilnehmerfeld aus ganz Oberfranken. Bei den 8jährigen debütierte Trainingsgefährte Michael Bongartz und wurde auf Anhieb überraschend Dritter. Für die 10jährigen hielt Nikita Bär die Fahne der Forchheimer im klassischen Dreikampf (50m/Weitsprung/Schlagballwurf) hoch und musste lediglich einem Kollegen aus Staffelstein den Vortritt lassen und bekam dafür die Silbermedaille (823P.) im größten Teilnehmerfeld der Buben mit 19 Teilnehmern.  <<< weiterlesen >>>

 

 Bahneröffnung in Forchheim

Freitag, 04. Mai 2018

Am Freitagabend war die LG Forchheim Gastgeber der Oberfränkischen Leichtathletik Meisterschaften in den Hindernisstrecken und Langhürden Strecken. Eingebettet war dieser Event in ein Abendsportfest, an dem über 160 Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen antraten.
Die mittlerweile über 25 Jahre alte Zeitmessanlage des Oberfränkischen LA-Verbandes sorgte zum wiederholten Mal für Verzögerungen, da sie mehrfach ausfiel und den Zeitplan um 30min sprengte. Doch eine Neuanschaffung, einer im fünfstelligen Bereich liegende Anlage, ist für den Bezirk illusorisch und ist gezwungen die altersbedingten Mängel immer wieder notdürftig auszubessern.
Beim Schaulaufen der Jüngsten der LG Forchheim, die Kinderleichtathletik Gruppe, die auf der 600m Laufstrecke ihr Können zeigten und sich erstmals präsentierten, war zunächst noch alles in Ordnung. Die 7-11jährigen Kinder machten ihre Sache prima und sorgten schon für gute Stimmung unter den Zuschauern. Mit den anschließenden 100m der Männer begannen die Ausfälle der Startpistole und so mussten die Teilnehmer im unangenehmen Wind, der auch zum Abend hin nicht abschwächte, ausharren. Die Zeiten waren dann auch nicht zuletzt wegen des stark böigen Gegenwindes zum Teil sehr unterschiedlich und nicht aussagekräftig. Die Forchheimer Akteure der LG Forchheim, konnten aber mit guten Platzierungen ihre Erfolge aus dem Winter bestätigen. <<< weiterlesen >>>

 

LG Forchheim meldet sich erfolgreich in der Freiluftsaison zurück

Samstag, 21. April 2018

BAMBERG – FREISING Mit gleich zwei Staffelquartetten war die LG Forchheim auf der Oberfränkischen Staffelmeisterschaft in Bamberg am Samstag vertreten. Erstmals starteten hier sowohl die Frauen, als auch die Männer erfolgreich und kamen mit zwei Titelgewinnen nachhause.  Das gab es in der Vereinsgeschichte der LG Forchheim noch nie zuvor.
Das Damenquartett lieferte eine ansprechende Leistung. Sprinterin Janina Buck musste in der ersten Runde ihrem schnellen Antritt Tribut zollen und übergab mit einem kleinen Rückstand das Holz an Christine Priegelmeir, die in einer hervorragenden Aufholjagd zwei Konkurrentinnen überholen konnte und mit Vorsprung an Svenja Heidecke übergab die erstmals wie auch Buck die 400m lief. Sie konnte diesen Vorsprung vor dem Quartett der LG Bamberg, sogar etwas ausbauen und übergab den Stab schließlich an Lina Ende, die mit einem souveränen Langsprint das Staffelholz mit nun fast 60m Vorsprung in 4:12,52min ins Ziel brachte und damit den ersten Titelgewinn nach Hause holen konnte.<<< weiterlesen >>>

Bamberg LGFO_Staffelgruppe2

 

                               14. Kellerwald Crosslauf

Samstag, 03. März 2018

Bei winterlichen Verhältnissen konnte die Leichtathletikgemeinschaft Forchheim zur 14. Auflage ihres Kellerwald Crosslaufes wieder Teilnehmer aus dem gesamten nordbayerischen Raum im Forchheimer Kellerwald begrüßen. Trotz reihenweise grippewellen-bedingter Absagen hielten sich die Teilnahmezahlen mit knapp 100 Läufern in etwa auf Vorjahresniveau, waren aufgrund von Terminkollisionen mit anderen Meisterschaften aber weit von den Rekordmarken früherer Jahre entfernt. Spikes waren an diesem Tag das Mittel der Wahl, hatten Schneefälle über Nacht die Streckenbedingungen zusätzlich verschärft. Speziell an den auch bei trockenen Verhältnissen nicht leicht zu laufenden Abschnitten in den Anstiegen aber auch auf den flachen Passagen sorgte die Glätte für zusätzliche Würze. Zumindest die Lufttemperaturen lagen im Plus Bereich, bei den harten Minusgraden der Vortage wäre an Laufen in Wettkampfform kaum zu denken gewesen. <<< weiterlesen >>>

cross18

 

 

                               Dt. Hallenmeisterschaften Dortmund

Samstag, 17. Februar 2018

Den krönenden Abschluss der diesjährigen Hallensaison bildete für die beiden Forchheimer Sprinter Jan Schindzielorz und Moritz Hecht die 65. Deutschen Hallenmeisterschaften in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund in direkter Nachbarschaft zum BVB-Stadion. Während Moritz sich die Qualifikation für die nationalen Meisterschaft auf der 60m und 200m Sprintstrecke vor Wochen bei den Landesmeisterschaften in München mit sensationellen Bestzeiten  (6,80 secs und 21,87sec) erlaufen hatte, reifte bei Jan erst am Wochenende vorher bei den Süddeutschen Meisterschaften durch die Steigerung auf 8,01 sec über die 60m Hürden der Entschluss, es als Altersklassenathlet in der M40 nochmal mit den stärksten Hürdenläufern der Nation in der Aktivenklasse aufzunehmen. <<< weiterlesen >>>

HallenDMDortmund

 

Bay. Landesmeisterschaften

Samstag, 27. Januar 2018

Hochmotiviert durch ihre Erfolge bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften reisten die Forchheimer Leichtathleten am Wochenende zu den Landesmeisterschaften nach München in die Lindehalle am Olympiastadion. Besonders die Männer waren es diesmal, die am ersten Tag besondere Freude bereiteten, allen voran Moritz Hecht der mit drei Medaillen wieder die Erwartungen erfüllen konnte.  Nachdem er bereits vor 2 Wochen die 7sec Schallmauer auf 60m unterboten hatte, steigerte er sich als Vorlauf- und Zwischenlaufsieger über 6,96 und  6,91 sec bis zum Finallauf. In einem denkwürdigen Rennen  konnte er sich hinter dem haushohen Favoriten Aleksandar Askovic von der LG Augsburg (6,70sec) auf fantastische 6,80 Sekunden steigern, was für Moritz Vizetitel und neuen oberfränkischen Hallenrekord bedeutete.  <<< weiterlesen >>>

Mstaffel_Mchn

 

 

 

 

Die Forchheimer Leichtathleten räumen zahlreiche Titel bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften ab

Sonntag, 14. Januar 2018

FÜRTH – Erstmals standen gleich acht Athleten der LG Forchheim bei der Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in der LAC Quelle Halle in Fürth ganz oben auf dem Podest und sorgten somit für das beste Ergebnis seit Bestehen der LG. Nicht umsonst wurden die Forchheimer im letzten November für die beste Jugendarbeit im Bezirk Oberfrankens vom BLV ausgezeichnet. Die Arbeit die dahinter steckte war enorm, doch der Aufwand sollte sich gelohnt haben. Erstmals räumten die Forchheimer in der Konkurrenz der Männer und Frauen so richtig ab. Den Auftakt zum Stelldichein der vier nordbayerischen Bezirke Oberpfalz, Mittel-, Ober-, und Unterfranken, mit über 400 Athleten, machte Jan Schindzielorz über die 60m Hürden Distanz. Er meisterte die 1,067m hohen Hürden in 8,27s und holte sich den Hallentitel und hat damit sogar die Qualifikation für die Deutsche Hallenmeisterschaft in Dortmund gelöst. Obwohl der 39jährige LG Trainer eigentlich schon zum Club der Senioren gehört, konnten ihm die fast halb so alten Konkurrenten nicht folgen. Doch es sollte noch besser kommen. Der 20-jährige Moritz Hecht bestätigte seine in ihn gesetzten Erwartungen einmal mehr. <<< weiterlesen >>>

IMG_6036

 

niko_boegelein
niko19_logo
Werbung Blümlein
BSE-Logo_5_2010_1981_rgb_webshop
localbook
Koenigsbad1
FSM2015